Account/Login

Freiburg / Berlin

Bundesregierung warnt nach der Verhaftung im Fall Maria L. vor Pauschalurteilen

  • dpa

  • Mo, 05. Dezember 2016, 09:32 Uhr
    Freiburg

     

Nach der Verhaftung eines 17-jährigen Flüchtlings wegen Mordverdachts in Freiburg gibt es neue Debatten über Zuwanderung, Stimmungsmache und die Berichterstattung der Medien. Nun hat sich die Bundesregierung geäußert.

Regierungssprecher Steffen Seibert (Archivbild)  | Foto: dpa
Regierungssprecher Steffen Seibert (Archivbild) Foto: dpa
Deutschlandweit gibt es nach der Verhaftung eines 17-jährigen Flüchtlings in Freiburg wegen Mordverdachts an der Studentin Maria L. Reaktionen und neue Debatten über Zuwanderung, Stimmungsmache und die Berichterstattung der Medien. Nun hat sich auch die Bundesregierung geäußert.
"Wir alle sind erschüttert ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar