Breisach

Chefarzt: "Hitzewelle führt immer zu mehr Patienten im Krankenhaus"

Gerold Zink

Von Gerold Zink

Di, 25. Juni 2019 um 20:01 Uhr

Breisach

BZ-Plus Die Meteorologen sagen Temperaturen zwischen 35 und 40 Grad Celsius voraus. Diese Hitze birgt Risiken für die Gesundheit – und bringt für ein Krankenhaus besondere Herausforderungen mit sich.

Mit Dr. Bernhard Walter, Ärztlicher Direktor der Breisacher Helios-Rosmann-Klinik und Chefarzt für Innere Medizin, sprach Gerold Zink.

BZ: Mögen Sie es persönlich lieber kalt, warm oder heiß?

Walter: Am liebsten sind mir moderate Temperaturen, die Extreme mag ich nicht so. Angenehm warm finde ich gut, daher lebe ich gerne in der Kaiserstuhlregion. Die Tropen oder die (Ant-)Arktis sind nicht so mein Ding. Habe aber auch schon ein Outdoor-Event auf Grönland gemacht und den Kilimandscharo in Afrika bewandert, wo es in der Aufstiegsnacht -25 Grad Celsius hatte.

BZ: Und die meisten Ihrer Patienten in der Breisacher Klinik?

Walter: Patienten, die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ