Schulleben

Christian Maurer als stellvertretender Schulleiter am Emmendigner Goethe

Sylvia-Karina Jahn

Von Sylvia-Karina Jahn

Di, 14. September 2021 um 07:00 Uhr

Emmendingen

Das Emmendinger Goethe-Gymnasium gehört zu den zahlreichen Schulen, an denen Christian Maurer bisher unterrichtete. Jetzt ist er hier der neue stellvertretende Schulleiter.

Christian Maurer ist seit Beginn des neuen Schuljahres stellvertretender Schulleiter des Goethe-Gymnasiums und Nachfolger von Claudia Cavedon, die im Sommer in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Die Region ist ihm vertraut: Maurer wurde 1972 in Herbolzheim geboren und ist in Niederhausen auf dem elterlichen Hof aufgewachsen. Sein Abitur machte er 1992 an der Heimschule St. Landolin in Ettenheim. In Freiburg studierte er Mathematik und Chemie auf Lehramt; seine Examensarbeit schrieb er freilich in Namibia, es ging um ein autarkes Landnutzungskonzept für dortige Farmen. Fernweh und Liebe zur Heimat kennzeichneten auch seinen weiteren Berufsweg: Als Referendar war er am Gymnasium in Kenzingen und am Friedrich-Gymnasium in Freiburg, danach vier Jahre Lehrer an seiner alten Schule St. Landolin.

Stellvertreter auch in Montreal

Aus dieser Zeit – über eine Kooperation bei "Jugend forscht" und der Chemie-Olympiade – stammen seine ersten Kontakte zum Goethe. Von 2006 bis 2009 unterrichtete er an der Deutschen Schule in London, wurde aber zurückgeholt, als beim Wechsel auf das achtjährige Gymnasium Mathematiklehrer fehlten. 2012 zog es ihn wieder ins Ausland: Er unterrichtet an der Alexander von Humboldt-Schule Montreal; von 2015 bis 2019 war er dort stellvertretender Schulleiter. 2019 kam er an das Berthold-Gymnasium in Freiburg. Seine Frau Gabriele leitet seit August 2020 die Kinder- und Jugendabteilung der Stadtbibliothek. Das Paar hat zwei mittlerweile erwachsene Kinder. In seiner Freizeit wandert Maurer, fährt Kajak und Kanu und macht Gartenarbeit.