Account/Login

Interview

Corona hat den Alltag in den Helios-Kliniken im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald umgekrempelt

Alexander Huber
  • Di, 07. April 2020, 17:52 Uhr
    Müllheim

     

BZ-Plus Umgang mit der Pandemie und den Corona-Patienten: Beatrice Palausch und Hartmut Ehrle-Anhalt berichten von der Arbeit der regionalen Helios-Kliniken in der Corona-Krise.

Klinikgeschäftsführerin Beatrice Palau...lt vor der Isolierstation in Müllheim.  | Foto: Alexander Huber
Klinikgeschäftsführerin Beatrice Palausch und Chefarzt Hartmut Ehrle-Anhalt vor der Isolierstation in Müllheim. Foto: Alexander Huber
1/4
Bei der medizinischen Versorgung der Region – und damit auch in der aktuellen Corona-Krise – spielen die Helios-Krankenhäuser in Müllheim, Titisee-Neustadt und Breisach, eine zentrale Rolle. Die Geschäftsführerin der Kliniken, Beatrice Palausch, und der Ärztliche Direktor des Müllheimer Hauses, Hartmut Ehrle-Anhalt, berichten, welche Vorkehrungen zur Bewältigung der Pandemie getroffen wurden und wie der Klinikalltag derzeit aussieht.
BZ: Wie ist die aktuelle Lage in den drei Helios-Kliniken im Landkreis?
Palausch: Wir haben seit dem 13. März Covid-19-Patienten bei uns, und inzwischen in allen drei Häusern Patienten aller Schweregrade. Von leichten Infekten mit leichten Symptomen bis hin zu schweren Verläufen mit intensiver Beatmungstherapie. Und, ja, es sind auch schon Menschen bei uns an dieser Erkrankung ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar