Hygiene

Coronavirus: Heitersheimer Unternehmen Hirtler produziert mehr Seife

Sophia Hesser

Von Sophia Hesser

Mi, 11. März 2020 um 17:43 Uhr

Heitersheim

BZ-Plus Wegen des Coronavirus ist die Nachfrage beim Heitersheimer Seifenhersteller derzeit sehr groß. Es tut sich einiges: Ein Investor hat die insolvente Kappus-Gruppe gekauft.

Wer in den vergangenen Tagen Nudeln, Mehl oder Desinfektionsmittel kaufen wollte, hatte häufig Pech. Die Supermarktregale waren teilweise leer gefegt, die Apotheken werden überrannt – aus Angst vor dem Coronavirus wollen die Leute ausgestattet sein. Experten sagen: Der beste Schutz ist unter anderem gründliches Händewaschen mit Seife. Spürt der Heitersheimer Seifenhersteller Hirtler Auswirkungen des Coronavirus?

...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ