Account/Login

Freiburg

Martin Horn zu Corona-Leugnern: "Neben Nazis herlaufen geht nicht"

Joachim Röderer
  • Sa, 12. September 2020, 10:03 Uhr
    Freiburg

     

BZ-Plus Corona, Finanzlöcher, Flüchtlingsdramen: Uwe Mauch und Joachim Röderer haben Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn vor der ersten Sitzungswoche nach den Ferien zu aktuellen Themen befragt.

„Wenn nicht ganz Europa handelt,...n“: Martin Horn im BZ-Interview.  | Foto: Michael Bamberger
„Wenn nicht ganz Europa handelt, müssen eben einige überzeugte Europäer handeln“: Martin Horn im BZ-Interview. Foto: Michael Bamberger
1/4
BZ: Herr Oberbürgermeister, als Sie Ihr Amt antraten, wollten Sie gemeinsam gestalten. Zwei Jahre später zeigt sich die Stadtgesellschaft gespalten, etwa in der Frage der Corona-Maßnahmen, beim 5G-Ausbau, bei der Flüchtlingsrettung, neuerdings geballt gegen den geplanten Stadttunnel. Sie müssen ernüchtert sein?
Horn: Ganz im Gegenteil. In unserer Gesellschaft erreichen immer mehr kleinere Gruppen immer größere Aufmerksamkeit. Das erweckt den Eindruck, alles sei komplett zersplittert. Aber das ist nicht so. Ich habe am Donnerstag mein Entsetzen zu den Bränden in Moria gepostet. Darauf gab es rund 700 Reaktionen und 400 Kommentare. Die Zahl der Nutzer mit kritischen Kommentaren war überraschend gering, aber dafür laut und heftig. Deshalb haben sie eine große ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar