Account/Login

Serie

Das Breisacher Kloster erhielt einst den Schuldenerlass auf einer Kuhhaut

Klaus Riexinger
  • Mo, 15. April 2024, 17:46 Uhr
    Südwest

     

BZ-Plus Breisach hatte im Mittelalter ein reiches Nonnenkloster. Nach der Reformation ließen es die Stadtoberen abreißen. Heute weiß man nicht mehr, wo es stand. Doch Urkunden verraten seine Geschichte.

Archivar Daniel Schneider mit dem Pergament von 1270  | Foto: Klaus Riexinger
Archivar Daniel Schneider mit dem Pergament von 1270 Foto: Klaus Riexinger
1/2
Schriften auf Pergament können ewig halten, sagt Daniel Schneider, der ausgebildeter Archivar, studierter Historiker und seit gut einem Jahr Stadtarchivar in Breisach ist. Voraussetzung sei, fügt Schneider hinzu, dass die Pergamente nicht mit Wasser in Kontakt kämen – oder, noch schlimmer, mit Feuer. Das aber ließ sich in der langen Geschichte der Stadt Breisach angesichts von Kriegen und ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar