Account/Login

Das Ende einer Legende

Otto Schnekenburger
  • So, 24. Dezember 2017
    Südwest

     

Der Sonntag Warum sich bei der Darts-WM so viele Augen auf den nicht einmal besonders aussichtsreichen Rekordweltmeister Phil Taylor richten .

Phil Taylor.   | Foto:  dpa
Phil Taylor. Foto:  dpa

Klar, ein neuer Weltmeister wird auch gesucht. Aber eigentlich prägt die 25. Darts-WM der PDC, die noch bis zum 1. Januar im Alexandra Palace in London stattfindet, vor allem der Abschied von einer Legende: von Phil Taylor.

Rund 30 Jahre lang dominierte Taylor, wenn er mit diesem Turnier seine Profi-Laufbahn beendet, den Darts-Sport. 16 Mal wurde er Weltmeister, darunter von 1995 bis 2002 achtmal in Folge. Hinzu kommen mehr als 200 große Turniersiege. Man stelle sich eine solche Karriere einmal in anderen Sportarten vor. Und über seinen einstigen Mentor Eric Bristow, den Taylor in seinem ersten WM-Finale 1990 mit 6:1 bezwang, hat der 57-Jährige sogar noch einen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar