BZ-Serie "Gemüse & Co" (Teil 3)

Das Geheimnis der Knollen

Christian Hodeige

Von Christian Hodeige

Di, 20. Oktober 2015 um 09:44 Uhr

Gesundheit & Ernährung

Knoblauch, Zwiebeln, Lauch und Schnittlauch werden immer noch unterschätzt – dabei sind sie nicht nur schmackhaft sondern auch geschmacksintensiv und gesundheitsfördernd.

Gemüsesorten, wie sie heute angeboten werden, haben meist nicht mehr viel mit ihren Urformen zu tun. Die wilden Vorfahren zeichnen sich durch einen hohen Polyphenolgehalt aus. Das sind Pflanzenstoffe, die für die Gesundheit ähnlich bedeutsam sind wie die Vitamine.

Polyphenole können, wie neue Studien belegen, entzündungshemmend und krebsvorsorgend wirken, sie können Fettablagerungen in Blutgefäßen vorbeugen und sind in vielerlei Hinsicht (die Forschung steht erst am Anfang) förderlich für die Gesundheit.

Am Fuße der südamerikanischen Anden wachsen zum Beispiel Urkartoffeln, die einen 26-mal höheren Polyphenolanteil haben als Kartoffeln aus dem Supermarkt. Der in Vergessenheit geratene Portulak besitzt einen sechsmal höheren Vitamin-E-Anteil und einen 14-mal höheren Omega-3-Fettsäure-Anteil als etwa Spinat. Zudem besitzt er siebenmal mehr Betacarotin als die gemeine Karotte. Die Urtomate aus Peru ist eine Kletterpflanze mit kleinen Früchten in der Größe von Blaubeeren und weist 40-mal mehr Lycopin auf als eine industriell produzierte Tomate. Lycopin, ein Carotinoid, ist der Farbstoff, der dafür sorgt, dass die Tomate rot wird.

Das Problem mit den schwindenden Nährwerten begann mit der Industrialisierung. Dank der Technik konnten die Bauern im späten 19. Jahrhundert immer größere ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung