Gutachten

Das Parkhaus am Feldberg soll kommen

Sebastian Wolfrum

Von Sebastian Wolfrum

Fr, 08. November 2013 um 15:25 Uhr

Titisee-Neustadt

Politische Rückendeckung für eines der umstrittensten Projekte am Feldberg: Das Parkhaus soll kommen – als Teil eines Gesamtkonzepts, das die Verkehrssituation verbessern soll.

Feldbergs Bürgermeister wählt ein medizinisches Gleichnis. "Ich bin froh, dass so viele Fachärzte sich auf eine Therapie geeinigt haben. Jetzt fehlt nur noch die Zusage der Kostenübernahme von der Krankenkasse." Stefan Wirbser lächelt am Freitag bei seinen Worten und er hat allen Grund dazu. Denn nach fast einem Jahr Verhandlungen am Runden Tisch zur Situation auf dem Feldberg liegen Ergebnisse vor. Und die hören sich für alle Beteiligten vielversprechend an.

Parkhaus soll Schlüsselprojekt werden
Vertreter von Ministerien, des Regierungspräsidiums von Landratsamtsämtern, Naturschützer und die Bürgermeister von ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ