Verkehr

Das sind die fünf kritischsten Stellen für Autofahrer in Lörrach

Jonas Hirt

Von Jonas Hirt

So, 28. Juni 2020 um 20:05 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Langes Warten vor geschlossenen Bahnübergängen, Einbahnstraßenkuddelmuddel in der Innenstadt: Peter Quercher berichtet, über welche Stellen sich Autofahrer in Lörrach aufregen.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich durch Lörrach zu bewegen. Aber wo gibt es Probleme? Wo mangelt es an Sicherheit? Peter Quercher berichtet stellvertretend für die Autofahrer. Weil er innenstadtnah wohnt, benutzt er das Auto im Zentrum eher selten – die neuralgischen Punkte kennt er aber – auch aus eigener Erfahrung.

Bahnübergange
Wer in Lörrach die Bahnlinie überquert, muss sich mitunter gedulden. Warten vor heruntergelassenen Schranken kann Minuten dauern. Wer bei der Haltestelle Burghof wartet, sieht die Regio-S-Bahn am Hauptbahnhof stehen, die Schranken sind aber bereits unten. Darauf angesprochen, lacht Quercher: "Ich weiß gar nicht, ob man von Schrankenöffnungszeiten oder Schließzeiten sprechen soll", sagt er. "Gefühlt sind sie länger zu als offen." Er ist gespannt, wie das funktionieren soll, wenn der 15-Minuten-Takt kommt. Quercher verweist auf einen alten Vorschlag des Gemeinderats Uwe ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ