"Das System stellt sich dumm"

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Mo, 02. Juni 2014

Gesundheit & Ernährung

BZ-INTERVIEW: Verbraucherschützerin Köster-Steinebach über ein Gesundheitssystem, in dem das Patienteninteresse zu kurz kommt.

Mit einem neuen Institut will Gesundheitsminister Gröhe die Qualität der Arbeit von Kliniken und Ärzten genauer unter die Lupe nehmen. Eine sehr gute Idee, findet Ilona Köster-Steinebach – allerdings nur, wenn dort auch wirklich die Anliegen von Patienten zum Zuge kommen. Die Patientenvertreterin macht sich deshalb für Änderungen in der Organisation des Instituts stark. Mit Köster-Steinebach sprach Bernhard Walker.

BZ: Schwarz-Rot beschließt am 6. Juni ein Institut, das über die Qualität im Gesundheitswesen Auskunft geben und für Qualitätssicherung Sorge tragen soll – also dafür, dass Therapien oder Untersuchungen gut ablaufen. Was halten Sie als Patientenvertreterin von diesem Konzept?
Köster-Steinebach: Ich habe mich sehr gefreut, als ich von dieser Entscheidung erfuhr. Seit mehr als zehn Jahren bin ich beruflich mit Fragen der Qualitätssicherung befasst. Und deshalb weiß ich auch, dass dies die Patienten brennend interessiert. Sie wollen wissen, welche Therapie bei welchem Leiden sinnvoll ist und welcher Arzt oder welche Klinik sie gut durchführt. Umso wichtiger ist deshalb, dass die Regierung das Konzept für das Institut ändert. Denn in der vorliegenden Form wird das Institut den Patienten nicht nützen.
BZ: Warum nicht?
Köster-Steinbach: Weil es denen die Qualitätsfrage überlässt, die gar kein Interesse daran haben, sie offen zu beantworten.
BZ: Wen meinen Sie?
Köster-Steinbach: Berlin will, dass der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) das Institut gründet. Dort sind unter anderem die Krankenhaus-Gesellschaft und die Kassenärztliche Bundesvereinigung ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung