Konzert

Das Trio um die 94-jährige Esther Bejarano mahnt für die Zukunft

Julia Littmann

Von Julia Littmann

Fr, 12. April 2019

Freiburg

BZ-Plus Seit drei Jahren ist sie auf einer Tournee mit insgesamt fast 300 Konzerten, jedes Konzert dauert gut zwei Stunden: Was treibt die 94-jährige Esther Bejarano an?

Um die winzige Frau auf der Bühne ist bewundernswerte Bestimmtheit und Präsenz, als sie am Mittwochabend vor ihr großes, zum großen Teil sehr junges Publikum tritt – im Robert-Bosch-College, dem Freiburger United World College. Ihr Motor ist zweifellos ihre Geschichte als Überlebende von Auschwitz – und etliche Energie steuert dazu ihre coole zweiköpfige Band bei.

Kutlu Yurtseven ist türkischstämmiger Kölner und rappt quasi als Bandrest der einstigen "Microphone Mafia" mit Esther Bejarano. Auch Joram Bejarano, Sohn der einzigartigen Musikerin, blieb von einer Band übrig: Als "Coincidence" begleitete er seine Mutter ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung