OB-Wahl Lahr

Rundgang mit den Kandidaten: Jürgen Durke liegt das Wohl von Mensch und Tier am Herzen

Karl Kovacs

Von Karl Kovacs

Fr, 23. August 2019 um 09:30 Uhr

Lahr

BZ-Plus Die Kandidierenden sprachen mit der BZ im Rahmen einer Rundtour über ihre Ideen für Lahr. Vier Orte haben sie benannt, als fünfte Station hat die Redaktion den Seepark ausgewählt. Heute: Jürgen Durke

Station 1: Schlachthof Dreyspringstraße
Die Jugend, sagt Jürgen Durke, sei wichtig für Lahr. Deshalb sei es ebenfalls wichtig, ihr in der Stadt einen Ort zum Treffen zu bieten. "Der Schlachthof ist ein vorbildliches Beispiel für Jugendarbeit. Deshalb will ich ihn und das Kinder- und Jugendbüro weiter fördern." Darüber hinaus möchte Durke Angebote für Kinder und Jugendliche in Lahr weiter ausbauen – etwa in den Bereichen Kunst und Sport. "Außerdem sollte es Angebote geben, die das Bewusstsein der jungen Leute für die Welt stärken. Ich denke an betreute Kurse, zum Beispiel zu den Themen Kochen, Ernährung und Klima. In Kitas sind Mülltrennungs- und Ernährungstrainings denkbar. Man könnte auch fleischfreie Tage einführen oder den Kindern vegane Alternativen zum Essen anbieten", sagt er. Im Schlachthof selbst schwebt Durke ein Mahnmal gegen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ