Account/Login

Gemeindereform

Degerfelden hat von der Eingemeindung durch Rheinfelden profitiert

  • Mo, 24. Januar 2022, 21:00 Uhr
    Rheinfelden

     

BZ-Plus Das einstige Bauerndorf Degerfelden hatte vor der Eingemeindung nicht genug Geld für Straßenbau, Kindergarten und Schule. Zeitzeugen erinnern sich an die Zeit, als das Dorf zur Stadt Rheinfelden kam.

Degerfelden konnte sich durch die Eingemeindung 1972 weiter entwickeln.  | Foto: Ralf H. Dorweiler
Degerfelden konnte sich durch die Eingemeindung 1972 weiter entwickeln. Foto: Ralf H. Dorweiler
1/2
Degerfelden ist seit dem 1. Januar 1972 ein Ortsteil von Rheinfelden. Die Eingemeindung bedeutete für das frühere Bauerndorf die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln, da kaum eigene finanzielle Mittel verfügbar waren. Am 1. Januar 1972 wurden Degerfelden und Minseln als erste der sechs heutigen Ortsteile in Rheinfelden ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar