Erstmals: alle sechs Kandidaten

Markus Zimmermann-Dürkop

Von Markus Zimmermann-Dürkop

Mi, 24. Juni 2009

Denzlingen

Die Bewerber um das Bürgermeisteramt in Denzlingen standen Guido Echterbruch und Wolfgang Rüter-Ebel Rede und Antwort.

DENZLINGEN. Stehvermögen bewiesen die sechs Bürgermeisterkandidaten bei ihrem ersten gemeinsamen öffentlichen Auftritt am Montagabend. Auf Einladung der Kirchen und sozialer Institutionen standen sie Rede und Antwort auf Fragen nach Kindern und Familie, Jugend, Senioren, Armut, Integration sowie dem Verhältnis von Kommune und Kirche. Ein randvoll gefüllter Gemeindesaal verdeutlichte das große Interesse der Denzlinger.

Einhellig bekannten sich die Kandidaten zu den Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche, sahen aber auch die Notwendigkeit der bedarfsgerechten Entwicklung. So will Markus Hollemann die Kernzeitbetreuung ausbauen und sieht in Heidach III ein "extremes Problem" mit fehlenden Kindergartenplätzen. Defizite sehen Stephan Kröger, André Pons, Franz Ritter und Detlev Bührer bei den unter Dreijährigen. "Da sollten wir nicht auf den Gesetzgeber warten", so Ritter. Er sieht auch das Ende der Zeit ideologischer Auseinandersetzungen zur Ganztagesbetreuung. Betreuung als "Erziehung im ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ