Der Dokumentarfilmer und Ex-Lehrer Bodo Kaiser

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Mo, 15. September 2014

Freiburg

Der Freiburger Dokumentarfilmer und Ex-Lehrer Bodo Kaiser ist auch mit fast 80 Jahren noch durch und durch politisch.

FREIBURG. Bei bestimmten Ereignissen ist er fast immer mit dabei, vor allem dann, wenn an den Nationalsozialismus erinnert wird: Unauffällig steht Bodo Kaiser mit seiner Kamera dann irgendwo und filmt. Unzählige Male hat er sich so schon seinen meist politischen Themen angenähert, und dass er in diesem Jahr 80 Jahre alt wird, fällt nicht nur ihm selbst schwer zu glauben. Nun ist wieder ein Film fertig geworden: "Randerscheinungen – Begegnungen mit Roma und Sinti".

Bodo Kaiser sitzt vor drei Bildschirmen in seiner Hinterhauswohnung in der Wiehre und schneidet Filmmaterial. Hier, wo er immer noch wie ein Student lebt, ohne teure Möbel oder sonstigen Schnickschnack. "Ich brauch’ nicht viel." Er hatte nie viel Geld, seine 680-Euro-Rente stockt er mit ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung