Zugunglück in Basel

Der entgleiste ICE-Waggon stoppte nur etwa 20 Meter vor einer Betonwand

Rolf Reißmann und Franz Schmider

Von Rolf Reißmann & Franz Schmider

Mo, 18. Februar 2019 um 20:29 Uhr

Südwest

BZ-Plus Weil sich eine Weiche bei der Überfahrt verstellte, war der Unfall-ICE in Basel auf zwei Gleisen unterwegs. Verletzt wurde niemand – auch weil der Zug in letzter Sekunde anhielt.

Ein ICE der Deutschen Bahn (DB) ist am Sonntagabend zwischen den beiden Basler Fernbahnhöfen Centralbahnhof SBB und Badischer Bahnhof entgleist. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, allerdings sind die Gleise beschädigt. Bahnreisende müssen auf Busse, Straßenbahnen oder einen Shuttlezug umsteigen, der auf einer Umleitungsstrecke verkehrt. Die Aufräumarbeiten werden nach Angaben der DB mindestens ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung