Der Favorit wirft sich selbst raus

dpa

Von dpa

Di, 08. September 2020

Tennis

US Open: Novak Djokovic wird nach (unabsichtlicher) Ball-Attacke auf Linienrichterin disqualifiziert.

Nach seinem folgenschweren Ausraster bei den US Open düste Novak Djokovic einfach davon. Auf dem Beifahrersitz verließ der serbische Weltranglisten-Erste jenen Ort, an dem er eigentlich eine Woche später seinen 18. Grand-Slam-Titel feiern wollte. Alles war angerichtet für den nächsten Triumph. Seine beiden größten Rivalen Rafael Nadal (Spanien) und Roger Federer (Schweiz) fehlten, Djokovic selbst zeigte sich in guter Verfassung und war im Corona-Jahr 2020 noch ungeschlagen. Doch dann warf sich der 33-Jährige mit einer Disziplinlosigkeit selbst aus dem Turnier und öffnete damit die Tür für einen neuen Grand-Slam-Champion – durch die nun Alexander Zverev gehen möchte. Der Deutsche steht im Viertelfinale und trifft an diesem Dienstagabend auf Borna Coric (Kroatien), der Jordan Thompson (Australien) 7:5, 6:1, 6:3 bezwang.

Djokovic hatte am späten Sonntagabend (MESZ) in seiner Achtelfinal-Partie gegen den Spanier Pablo Carreno Busta nach dem verlorenen Aufschlagspiel zum 5:6 im ersten Satz wütend einen Ball weggeschlagen und dabei eine Linienrichterin getroffen. Zwar hatte Djokovic den Ball nicht mit Absicht in Richtung der Frau geschlagen, diese war aber zu Boden gegangen und hatte danach Probleme mit der Atmung. Der Serbe schien selbst erschrocken über die Situation. Den Regeln entsprechend wurde er – nach einer längeren Pause – disqualifiziert.

Das turbulente Jahr des 33-Jährigen ist damit um eine weitere Story reicher. Zu Beginn der Saison hatte Djokovic die Szenerie fast nach Belieben dominiert und bei den Australian Open und in Dubai den Titel gewonnen. Danach legte der Coronavirus die komplette Tour lahm – und für Djokovic nahm das Unheil seinen Lauf. Bei der von ihm organisierten Adria-Tour sorgten Djokovic und andere Spieler wie Zverev mit Partybildern inmitten der Pandemie für negative Schlagzeilen. Djokovic und seine Frau Jelena wurden selbst positiv auf Covid-19 getestet. Reue aber zeigte Djokovic auch mit etwas Abstand nicht. Nach der Wiederaufnahme der Tour überzeugte Djokovic zunächst wieder sportlich. Doch unmittelbar vor Beginn der US Open versetzte er mit der Gründung einer neuen Spielergewerkschaft die Branche erneut in Aufruhr. Seine Erzrivalen Nadal und Federer machten aus der Ferne sofort ihre Ablehnung öffentlich. Und nun noch die Disqualifikation.

Djokovic, der die in New York geholten Ranglisten-Punkte und das Preisgeld verliert, bat einige Stunden nach seinem Blackout in den sozialen Medien um Verzeihung. Die Pressekonferenz hatte er noch geschwänzt – ein weiteres eines Branchenprimus unwürdiges Verhalten.

Weitere Resultate, Frauen, Achtelfinale: Rogers (USA) – Kvitova (Tschechien/6) 7:6 (7:5), 3:6, 7:6 (8:6); Putinzewa (Kasachstan/23) – Martic (Kroatien/8) 6:3, 2:6, 6:4; Osaka (Japan/4) – Kontaveit (Estland/ 14) 6:3, 6:4; S. Williams (USA/3) – Sakkari (Griechenland/15) 6:3, 6:7 (6:8), 6:3.