Account/Login

Neues Bauprojekt des Europa-Parks

Der Hotel-Planer wird ausgebremst

Klaus Fischer

Von

Mi, 16. Februar 2011

Rust

Ruster Gemeinderäte kritisieren neue Planungsvarianten.

Der Entwurf für einen Teil des neuen Europa-Park-Hotels.   | Foto: europa-park
Der Entwurf für einen Teil des neuen Europa-Park-Hotels. Foto: europa-park

RUST. Die Ruster Gemeinderäte sorgten am Montag dafür, dass die Träume der Europa-Park-Architekten nicht in den Himmel wachsen. Das Karlsruher Büro Archis hatte in der öffentlichen Sitzung gleich mehrere Planungsvarianten für den Hotel-Neubau an der Elz vorgelegt, die weitere Korrekturen des Bebauungsplanes für das Areal voraussetzen. Auf diesem Weg wollten die Räte das Architektenteam allerdings nicht mehr begleiten. Der Tenor im Gremium: so nicht.

Beobachter hatten diese Zuspitzung in der Diskussion um die Änderung des Bebauungsplanes Oberfeld II für das Gelände zwischen Autobahnzubringer, Peter-Thumb-Straße, Draisstraße und Elz kommen sehen. Die Änderung war notwendig, um das neue Hotel-Projekt des Europa-Parks erst möglich zu machen. Noch ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar