Geburtstagsgeschenk

Der Kestendamm heißt ab sofort Hubert-Burda-Platz

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Di, 09. Februar 2010 um 21:44 Uhr

Offenburg

Mit einem rauschenden Fest im Kreise vieler Mitarbeiter und Freunde hat Hubert Burda in Offenburg seinen 70. Geburtstag gefeiert. Oberbürgermeisterin Edith Schreiner überbrachte ein besonderes Geschenk.

OFFENBURG. Der Kestendamm, der durch die Burda’schen Verlagsgebäude führt, heißt fortan Hubert-Burda-Platz. Er verläuft mitten zwischen dem Gebäude von Burda Moden – heute "Andy Warhol Building" – und dem Medienpark. Gestern stand dort ein riesiges Festzelt mitten auf der Straße, randvoll gefüllt mit Festgästen: "Schön, wenn man weiß, dass das früher mal der Keschtedamm war", scherzte ein sichtlich erfreuter Hubert Burda nach der Übergabe eines symbolischen Straßenschildes mit seinem Namen – und hatte prompt auch eine Anekdote parat: "Der Keschtedamm spielt bei den Burdas eine große Rolle – hier hat die Mutter dem Vater den ersten Schmatz gegeben", erzählte der Verleger. Und fügte mit Schmunzeln hinzu: ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ