Bürgerzentrum

Der Treffpunkt Stadtmühle in Lahr bietet wieder Kurse an

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 29. Juni 2020 um 17:26 Uhr

Lahr

Nach 15-wöchiger Schließung, bedingt durch die Corona-Pandemie, nimmt das Bürgerzentrum Treffpunkt Stadtmühle den Betrieb in eingeschränkter Form wieder auf. Start ist am Donnerstag, 2. Juli.

Am Donnerstag, 2. Juli, um 15 Uhr findet der erste virtuelle PC-Club als Videokonferenz statt. Dabei geht es um das Kennenlernen der Anwendung "Palimpalim" und der Kommunikation per Videokonferenz. Eine Teilnahme ist mit einem Laptop, PC mit Webcam, Tablet oder Smartphone möglich. Eine Anmeldung per Telefon unter Tel. 07821/21787 oder per E-Mail an [email protected] ist erforderlich.

Die ersten Präsenzveranstaltungen finden am Dienstag, 7. Juli, statt. Um 10 Uhr setzt die Qigong-Gruppe ihre Übungsstunden fort. Um 15 Uhr zeigt Norbert Klein vom Historischen Verein Mittelbaden den Film "Das Leben der Cornelia Schlosser". Cornelia Schlosser, die Schwester von Johann Wolfgang von Goethe, lebte von 1774 bis 1777 in Emmendingen.

Beim Betreten gilt eine Mundschutzpflicht

Am Freitag, 10. Juli, trifft sich um 10 Uhr die Wandergruppe am Lahrer Schlüssel zur ersten Halbtageswanderung, die nach Kuhbach führt und etwa zwei Stunden dauert. Ebenfalls am Freitag bietet der Pflegestützpunkt Lahr um 14 Uhr eine kostenlose, neutrale und individuelle Beratung rund um das Thema Pflege an. Die Personenzahl ist wegen der corona-bedingten Auflagen begrenzt. Daher ist für alle Angebote, die nicht in festen Gruppen stattfinden, eine Anmeldung per Telefon unter Tel. 07821/21787 oder per E-Mail an [email protected] erforderlich.

Beim Betreten der Stadtmühle ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, solange bis ein fester Platz eingenommen ist. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis, dass einige Angebote weiterhin nicht stattfinden können, bei denen es schwer oder unmöglich ist, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten und bei denen daher ein hohes Infektionsrisiko besteht. Dazu gehören Mittagstisch, Waffelnachmittage, der PC-Club und PC- und Smartphone-Kurse als Präsenzangebote, das Tanzcafé, der Singkreis, Kreistänze, Spielnachmittage und Radtouren.

Frisch erschienen ist der erste "Gruß aus der Stadtmühle", eine kleine Zeitung für die Gäste der Stadtmühle, die die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis zur vollständigen Aufnahme des Betriebes in regelmäßigen Abständen herausgeben. Die Zeitschrift "Gruß aus der Stadtmühle" liegt an der Eingangstür der Stadtmühle zur Abholung bereit und kann Interessierten nach telefonischer Anmeldung auch per Post zugeschickt werden.