Kunsthalle Baden-Baden

Der wahrere Sozialistische Realismus des Boris Mikhailov

Hans-Dieter Fronz

Von Hans-Dieter Fronz

Mo, 02. Dezember 2019 um 20:05 Uhr

Kunst

BZ-Plus Seine Fotoserien entlarven die offizielle Lesart des Lebens in der Sowjetunion als Fälschung: Die Kunsthalle Baden-Baden zeigt Werke von Boris Mikhailov.

Sex, no Drugs and Rock ’n’ Roll. Für Boris Mikhailov war das Leben immer schon Droge genug. Die beiden anderen Freudenbringer nahm er dankbar an, wo sie sich ihm boten. Und so blenden auch seine Fotografien, die das pralle und manchmal auch triste Leben feiern, Sex und Rock ’n’ Roll keineswegs aus. Mikhailov, 1938 in der ukrainischen Millionenmetropole Charkov geboren, wo er neben Berlin noch heute lebt, war und ist nicht zuletzt ein politischer Künstler. Doch das Politische ist eben nur ein Aspekt seiner fotografischen Lebens- und Wirklichkeitserkundung; wir kommen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ