Überalterung

Senioren in Deutschland droht Wohnungsnot

Claudia Schwarz

Von Claudia Schwarz

Di, 26. November 2013 um 08:09 Uhr

Deutschland

Barrieren in der Wohnung, teure Mieten und niedrige Renten stellen viele Senioren vor Probleme: Deutschland altert – doch der Wohnungsmarkt ist darauf nicht vorbereitet.

Fahrstuhl, Rampe, breite Türen – das sind unerlässliche Hilfen für viele Menschen in der späten Lebensphase. Doch Millionen Menschen werden im Alter keine seniorengerechte Wohnung finden, so das Ergebnis einer Studie des Pestel-Instituts in Hannover. Die vom Verbändebündnis Wohnen 65plus in Auftrag gegebene Studie belegt: Unsere Gesellschaft altert, und zwar in großem Maße. Im Jahr 2035 wird fast ein Drittel der Gesamtbevölkerung älter sein als 65. Etwa 40 Prozent mehr als heute. Zurzeit sind es nur knapp 21 Prozent. "Darauf ist der Wohnungsmarkt überhaupt nicht vorbereitet", sagt Matthias Günther, Leiter des Pestel-Insituts. "Alt, arm, alleine", lautet seine pessimistische Prognose ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ