Die Anliegen der Bürger werden wahrgenommen

Karin Reimold

Von Karin Reimold

Sa, 21. Januar 2017

Offenburg

LEUTE IN DER STADT: Gemeinwesenarbeiter Tilman Berger bringt Oststädter an den gemeinsamen Tisch.

OFFENBURG. Die Gemeinwesenarbeit der Stadt Offenburg hat in den vergangenen Jahren viel bewegt. Dabei möchten die Mitarbeiter der Familien- und Stadtteilzentren vor allem eines sein: Ansprechpartner für die Belange der Bürger. Auch Tilman Berger, Gemeinwesenarbeiter der Oststadt, weiß, dass Probleme erst dann gelöst werden können, wenn man sie anspricht.
"Wir von der Gemeinwesenarbeit sind keine Anwälte oder Stellvertreter der Bürger, sondern ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung