Interview

Corona-Folgen für Stellenmarkt: Arbeitsagentur Freiburg bleibt optimistisch

Barbara Schmidt

Von Barbara Schmidt

So, 24. Mai 2020 um 11:36 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Christian Ramm, Ex-Chef der Arbeitsagentur Freiburg, und sein Nachfolger Andreas Finke zeigen sich zuversichtlich. Sie warnen jedoch, dass die Zahl der Ausbildungsverhältnisse bereits zurückgeht.

Die Kurzarbeit ist auf Rekordhoch, der Tourismuskonzern Tui baut Tausende Stellen ab und auch in Südbaden wächst die Angst vor Arbeitslosigkeit. Mitten in der Corona-Krise bekommt die Arbeitsagentur Freiburg, deren Bezirk auch die Kreise Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen umfasst, einen neuen Chef: Andreas Finke, bisher Leiter der Arbeitsagentur Lörrach, löst Christian Ramm ab. Die Badische Zeitung hat mit beiden gesprochen.

BZ: Herr Ramm, als Sie im Mai 2013 die Leitung der Freiburger Arbeitsagentur übernahmen, war die Arbeitslosenquote in Südbaden schon niedrig. Seither ist sie immer weiter gesunken – dann kam Corona. Sind sie froh, jetzt in Rente gehen zu können?
Ramm: Nein, das hat damit nichts zu tun. Ich wusste ja schon länger, wann ich die BA verlassen werde. Nun wird mir leider der persönliche Abschied von den 800 Kolleginnen und Kollegen erschwert, auch meine Reisepläne kann ich vorerst nicht verwirklichen. Trotzdem sind wir Arbeitsverwalter in einer sehr privilegierten Situation. Wir sind nicht in Kurzarbeit, sondern haben im Gegenteil sehr viel zu tun und müssen uns nicht sorgen, ob wir monatlich unser Geld bekommen.

"Ich persönlich gehe davon aus, dass es 2021 auf dem Arbeitsmarkt wieder aufwärts gehen wird." Christian Ramm BZ: Vielen ergeht es anders, sie bangen wegen der Corona-Krise um ihren Job oder ihre Existenz. Sind die goldenen Jahre auf dem Arbeitsmarkt vorbei?
Ramm: Wenn wir das wüssten … Ich persönlich gehe davon aus, dass es 2021 auf dem Arbeitsmarkt wieder aufwärts gehen wird. Dabei hilft die demographische Entwicklung. Ich bin ja sozusagen der Anfang der Babyboomer-Jahrgänge, die jetzt nach und nach in Rente gehen. In den nächsten fünf bis sechs Jahren scheiden mehr als sechs Millionen Beschäftigte bundesweit aus dem Erwerbsleben aus. Die jüngeren Jahrgänge sind ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ