850 000 Euro Baukosten

Die Förderschule in Orschweier soll digital ausgestattet werden

Sandra Decoux-Kone

Von Sandra Decoux-Kone

Mi, 13. Januar 2021 um 13:30 Uhr

Mahlberg

Die Hansjakob-Förderschule in Orschweier ist für 850 000 Euro saniert worden . Nächster Investitionsschwerpunkt dort wird die Digitalisierung.

In den Farben Blau, Gelb, Orange und Grün zeigt sich die Hansjakob-Förderschule in Orschweier nach der Sanierung, die insgesamt rund 850 000 Euro gekostet hat . Die Sanierungsarbeiten innen und außen sind beendet, derzeit werden aber noch kleinere nachträgliche Arbeiten umgesetzt, etwa im Außenbereich.

Der nächste Investitionsschwerpunkt liegt laut Bürgermeister Dietmar Benz in der Umsetzung des Medienentwicklungsplans mit der Verbesserung der Medienausstattung und der Anbindung an schnelleres Internet. Allerdings seien die Fördermittel vom Land für die Umsetzung des Medienentwicklungsplans nur ein Anteil für eine optimale Medienausstattung. Die Digitalisierung der Schulen in Mahlberg und Orschweier sei mit großem finanziellem Aufwand verbunden, so Benz. Schon im Dezember hatte er im Gemeinderat, als die Medienentwicklungspläne für die Schulen verabschiedet wurden, kritisiert, dass die Kommunen zu wenig Geld von Bund und Land erhielten. Für Mahlberg ergebe sich ein Zuschuss von 81 300 Euro (etwa 60 000 Euro für die Grundschule Mahlberg, 20 000 Euro für die Förderschule Orschweier). Diese gingen fast alleine für die Planungskosten drauf, sagte Benz im Dezember.