Kommentar

Die Gefahr eines Einsatzes von Atomwaffen wird heute zu Unrecht unterschätzt

Dietmar Ostermann

Von Dietmar Ostermann

Mi, 05. August 2020 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Vor 75 Jahren begann mit Hiroshima das militärische Atomzeitalter. Heute ist die Angst vor dem Einsatz einer Atombombe bei vielen Menschen kleiner geworden. Doch die Bedrohung ist weiter da.

Es gibt Bedrohungen, die im Bewusstsein der Menschen akut präsent sind. Die Corona-Pandemie ist derzeit unser täglicher Begleiter, auch der Klimawandel bewegt seit Jahren viele. Aber die Angst vor einem Atomkrieg? Fürchtet wirklich noch jemand das nukleare Teufelszeug in den Arsenalen der neun Atommächte? Genug jedenfalls, damit aus einem latenten Unwohlsein aktives Handeln gegen diese Waffen wird? Oder haben wir uns nicht längst daran gewöhnt, in einer Welt mit mehr als 13 000 Atomsprengköpfen zu leben, die diesen Planeten mehrfach zerstören ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung