"Keeaah"

Die Genies unter den Papageien sind in den Basler Zoo zurückgekehrt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 11. Dezember 2019 um 17:04 Uhr

Basel

Nach 30 Jahren Pause beginnt der Basler Zoo wieder mit der Haltung von Keas, die in der Natur nur in Neuseeland vorkommen. In Freiheit leben geschätzt nur noch 4000 dieser Tiere.

Drei Keas sind am 4. Dezember im Zoo Basel angekommen. Der Zolli beginnt nach 30 Jahren Pause neu mit der Haltung dieser Papageienart. Keas seien ausgesprochen verspielt und intelligent, heißt es in einer Mitteilung des Zoos vom Mittwoch. Auf der Roten Liste der IUCN sind sie als "gefährdet" gelistet.

Zwei der neu angekommenen Keas im Zoo Basel sind Männchen (beide von 2018) aus dem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung