Unvergessene Freiburger

Die Händlerfamilie Frese schaut mit Stolz auf ihre Wurzeln

Ingrid Kühbacher

Von Ingrid Kühbacher

Fr, 06. Oktober 2006 um 00:00 Uhr

Freiburg

Die Mitglieder der Familie Frese sind seit Generationen erfolgreiche Kaufleute in Freiburg. Die sechste Generation wächst heran. Die Anfänge gehen in das Jahr 1863 zurück.

Die Anfänge des "Fachgeschäftes für Tapeten und Stoffe Frese", heute am Rathausplatz in Freiburg, gehen in das Jahr 1863 zurück. Damals hatte der Freiburger "Handelsmann" Joseph Schneckenburger, Vormund der Urgroßmutter des heutigen Firmenchefs Philipp Frese im Hinterhaus der Adelhauserstraße 4 eine kleine Tapetenhandlung gegründet. Er selbst wohnte zum damaligen Zeitpunkt zusammen mit der Familie des Wundarztes Andreas Götz (1800-1872) im Vorderhaus in der Adelhauserstraße und hatte nach dem Tod des Arztes die Vormundschaft für ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung