Die Hilfe kommt ins vertraute Heim

Hans Spengler

Von Hans Spengler

Di, 01. Oktober 2019

Meißenheim

BZ-Plus Die Sozialstation Ried versorgt Alte und Kranke, die zu Hause wohnen bleiben möchten, jetzt feierte sie ihr 40-jähriges Bestehen.

MEISSENHEIM. Im Ried haben die Gemeinden Meißenheim, Neuried und Schwanau schon frühzeitig erkannt, dass es für die Pflege und Betreuung kranker, alter und schwacher Menschen einer Organisation bedarf, die sich um hilfsbedürftige Menschen kümmert, die zu Hause wohnen bleiben möchten. So wurde am 1. Januar 1979 die Diakoniestation als Sozialstation Ried gegründet. Jetzt feierte sie ihr 40-jähriges Bestehen.

Zur Feier mit Ehrengästen am Samstag wurde ein Festgottesdienst gefeiert und es gab einen Tag der offenen Tür. Vorsitzender der Sozialstation Ried ist heute der evangelischen Pfarrer von Meißenheim, Heinz Adler. 80 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen rund 600 Stammkunden im Versorgungsgebiet, das alle elf Ortschaften von Müllen bis nach Wittenweier ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ