Buch "Zeitenwende"

Die Integration in Lahr hat funktioniert – abgesehen von einem Ausreißer im Jahr 2016

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Do, 19. Dezember 2019 um 16:30 Uhr

Lahr

BZ-Plus Das Buch "Zeitenwende" beschreibt die Entwicklung Lahrs über die vergangenen 25 Jahre. Die Beiträge von BZ-Redakteuren und -Mitarbeitern werden in gekürzter Form veröffentlicht.

"Der 24. Januar 2016 hat 20 Jahre Integrationsarbeit in Lahr in Frage gestellt." Das schrieb Rüdiger Soldt in seinem Artikel für den Online-Auftritt FAZ.NET der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der die Ereignisse dieses Tages auf dem Lahrer Rathausplatz für seine Leser einzuordnen versucht. 20 Jahre Arbeit in Frage gestellt. Ist das möglich?

350 Männer und Frauen auf dem Rathausplatz
Es war Landtagswahlkampf in Baden-Württemberg. Auf dem Lahrer Rathausplatz hatten sich etwa 350 Männer und Frauen versammelt – überwiegend russlanddeutsche Spätaussiedler. Über WhatsApp und andere Kommunikationsplattformen waren sie von wem auch immer dorthin gelockt worden. Das Lockmittel lautete: Sie würden auf dem Lahrer Marktplatz mehr über die angebliche Vergewaltigung des russlanddeutschen Mädchens Lisa aus Berlin-Marzahn durch Flüchtlinge erfahren.

Die Lahrer Zusammenkunft war nicht die einzige in Deutschland. Die Geschichte um die 13-jährige Lisa, die sich im Nachhinein als frei erfunden herausstellte, war durch russische Staatsmedien verbreitet und sogar durch ein Statement des russischen Außenministers Lawrow untermauert worden. Sie verfehlte ihre Wirkung auf viele durch die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung verunsicherten russlanddeutschen Spätaussiedler nicht.

Sie begreifen sich als Hüter
traditioneller deutscher Werte

Ein kleiner Teil von ihnen wurde durch diese Fake News gegen Flüchtlinge und die deutsche Flüchtlingspolitik mobilisiert. Hier zeigte sich beispielhaft – und übrigens ähnlich wie bei Erdogans Verfassungsreferendum vom April 2017 – ein gewisses Destabilisierungspotential der Bundesrepublik durch große Einwanderergruppen. In Moskau und Ankara wird man die Ergebnisse dieser Einflussnahme-Experimente mit großem Interesse analysiert haben.

Lahrs früherer ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ