Gravierender Personalmangel

Die Jugendarbeit in Rheinfelden liegt am Boden

Verena Pichler

Von Verena Pichler

Sa, 25. Juni 2022 um 09:58 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Krankheitsfälle, vakante Stellen und ein kommissarischer Leiter auf dem Absprung – das Jugendreferat in Rheinfelden kann kaum noch Angebote für Jugendliche machen.

Wer glaubt, die Personalsituation an den Kitas in der Stadt ist die einzige Baustelle, irrt. Das Jugendreferat liegt personell am Boden mit gravierenden Folgen für die Jugendarbeit. Eine 100-Prozent-Stelle ist nicht besetzt und ab kommendem Donnerstag fehlt auch die kommissarische Leitung. Der Rest des Teams hat mit teils langwierigen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung