Die Narben eines langen Lebens

Martina David-Wenk

Von Martina David-Wenk

Mi, 09. Oktober 2019

Lörrach

Lesung mit Hebelpreis-Träger Christoph Meckel beim Hebelbund / Ein Junge und die Sehnsucht nach dem Ort Ebenda.

LÖRRACH. Die Witterung hielt die Literaturliebhaber nicht zu Hause. "Wir, die wir wissen, was uns erwartet, sind auch bei diesem Wetter zur Lesung mit Christoph Meckel ins Dreiländermuseum gekommen", sagte Volker Habermaier, Präsident des Hebelbundes. Vollbesetzt waren die Reihen bei der Traditionsveranstaltung nicht, gut besucht schon. Im letzten Jahr erhielt der Freiburger Schriftsteller und Grafiker den Hebelpreis des Landes. Es hat Tradition, dass der Hebelpreis-Träger zur Lesung beim Hebelbund in Lörrach eingeladen wird.

Ob es tatsächlich am herbstlichen Regen lag, dass der eine oder andere den Weg ins Museum gescheut hatte, könnte diskutiert werden. Vielleicht bläst auch der Zeitgeist als mächtiger Gegenwind der Literatur entgegen. Veränderungen, der Lauf der Zeit – das ist auch das Grundthema in Christoph Meckels Werk. Die Veränderung manifestiert sich immer auch in Bezug auf ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ