Politische Interessen

Die Reformation fasste in Lörrach auch dank der Landesherren Fuß

Peter Kunze

Von Peter Kunze

Sa, 03. März 2018 um 11:00 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Die Reformation fasste in der Markgrafschaft Baden-Pforzheim Fuß, weil die Landesherren sie sich zu eigen machten. Sie verfolgten damit politische Ziele.

Die lange Vernachlässigung von Seelsorge und kirchlichem Leben wirkte auch nach der Reformation in der Markgrafschaft nach, so dass die neuen Pfarrer auf eine religiös und sittlich gleichgültig gewordene Bevölkerung trafen. Eine Rolle spielte wohl auch Luthers problematische Haltung im Bauernkrieg von 1525.

Zunächst wurde das Alltagsleben der Menschen einer Art religiöser "Fundamentalreglementierung" unterworfen.

Man verbot katholische Messen, Bilderverehrung, Wallfahrten, Prozessionen, Kirchenfeste, Tanzveranstaltungen. Außerdem bekämpfte man volksmagische Praktiken wie Gesundbeten, Viehsegen, Zauberei oder Wetterläuten, auch ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ