Offener Brief

Die Rheinfelder SPD äußert Bedenken gegen eine muslimische Kita

Reinhold Fetscher

Von Reinhold Fetscher

Mi, 28. Oktober 2020 um 19:33 Uhr

Rheinfelden

"Wir sehen dieses Projekt mehr als fragwürdig an", schreibt die SPD-Fraktion zu den Plänen, dass in Rheinfelden eine muslimische Kita entstehen soll. Die Kritik richtet sich vor allem an die DITIB.

Die SPD-Fraktion hat sich in einem offenen Brief an Oberbürgermeister Klaus Eberhardt und Bürgermeisterin Diana Stöcker gewandt. Darin äußert sie deutliche Bedenken gegen die Pläne der Moschee-Gemeinde, einem muslimischen Kindergarten zu bauen und über einen Verein betreiben zu lassen.
Zustimmung für ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung