Die Spur führt nach Polen

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Di, 27. August 2013

Freiburg

In Gorlice findet die Polizei einen konkreten Hinweis im Fall der vermissten 13-jährigen Maria.

Im Fall der vermissten Maria Henselmann aus Freiburg gibt es die erste konkrete Spur: Die 13-Jährige und ihr 53-jähriger Begleiter Bernhard Haase sind in der südpolnischen Stadt Gorlice gesehen worden. Dort hat die Polizei Mitte Juli auch das Auto von Haase sichergestellt. Die Polizei hielt die Information bislang zurück wegen einer weiteren Spur in Osteuropa; diese allerdings hat sich vergangene Woche als unbrauchbar herausgestellt.

Es ist seit Anfang Mai, als die 13-jährige Maria Henselmann verschwand, die erste handfeste Spur: Mitte Juli hat sich das ungleiche Paar in der polnischen Stadt Gorlice aufgehalten. Gorlice liegt im Süden Polens nahe der Grenze zur Slowakei. Dort ist der graue Skoda von Bernhard Haase abgestellt und am 13. Juli von der dortigen Polizei sichergestellt worden. Am Auto waren Kennzeichen angebracht, die bereits im Mai in Sachsen als gestohlen gemeldet worden waren. Auch Haases weißer Schäferhund war im Raum ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ