Die Stadt geht auf ihre Bürger zu

Gabriele Babeck-Reinsch

Von Gabriele Babeck-Reinsch

Fr, 28. Februar 2014

Müllheim

Mitgestaltende Bürgerbeteiligung: Gemeinderat beschließt einstimmig das Konzept, das sich an Emmendingen anlehnt.

MÜLLHEIM. Die Stadt will bei ihren Entscheidungen und Projekten mehr als bisher ihre Bürgerinnen und Bürger einbeziehen. Dafür hat der Gemeinderat am Mittwochabend einstimmig ein Bürgerbeteiligungskonzept verabschiedet, das sich an das Vorbild der Stadt Emmendingen anlehnt. Die Transparenz kommunalpolitischer Vorgänge ist dabei ein wesentliches Prinzip. Um die Bevölkerung mitzunehmen, will die Verwaltung künftig zu Beginn des Jahres eine Vorhabenliste vorlegen.

DIE VERPFLICHTUNG
Schweizer Verhältnisse werden nicht in Müllheim einziehen. Und es geht nicht um Einzelinteressen, über alledem steht das Gemeinwohl. Das machte Bürgermeisterin Astrid Siemes-Knoblich eingangs klar. Nach wie vor hat die repräsentative Demokratie Bestand, das heißt, dass der Gemeinderat als Souverän in jedem Fall das letzte Wort hat. Aber die Räte und Rätinnen bekennen sich per Beschluss, der ohne Gegenstimmen und Enthaltungen gefasst wurde, dazu, für Anregungen, Ideen und Beteiligungswünsche aus der Bürgerschaft offen zu sein. Auch wenn die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ