Vierter Prozesstag

Die Tatmuster im Fall Carolin G. und Lucile K. gleichen sich

Patrik Müller, aktualisiert um 14.50 Uhr

Von Patrik Müller & aktualisiert um 14.50 Uhr

Mo, 04. Dezember 2017 um 08:13 Uhr

Freiburg

Das Freiburger Landgericht hat sich am vierten Tag des Mordprozesses im Fall Carolin G. intensiv mit dem Fall der in Österreich getöteten Studentin Lucile K. befasst. Die Tatmuster gleichen sich.

"Es gab zumindest drei heftige Gewalteinwirkungen mit einem länglichen Gegenstand", sagt Marion Pavlic, Gerichtsmedizinerin aus Österreich, in ihrer Aussage am Montagnachmittag. Sie hat die Leiche der getöteten französischen Studentin obduziert, die im Januar 2014 an der Innpromenade gefunden wurde. Die Ärztin diagnostizierte "massive Kopfverletzungen" nach "stumpf-mechanischer" Einwirkungen. Tatsächlich zogen ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung