Zu wenig Geld

Die Wasserrettung ist nur dank Ehrenamt noch nicht abgesoffen

Kathrin Ganter

Von Kathrin Ganter

So, 28. August 2022 um 08:58 Uhr

Weil am Rhein

BZ-Plus Die Wasserrettung der DLRG in Weil am Rhein ist unterfinanziert. Öffentliche Mittel gibt es kaum. Ein Besuch bei den Einsatztauchern zeigt, wie mit viel persönlichem Einsatz die Arbeit dennoch gestemmt wird.

Dass es im Landkreis Lörrach eine Wasserrettung braucht, steht außer Frage. Aber wer finanziert sie? Die DLRG in Weil am Rhein hat eine von drei Wasserrettungsgruppen im Kreis – und muss mit einem Defizit klar kommen, das nur durch Spenden gedeckt werden kann. Ein Besuch beim Training der Rettungstaucher zeigt, wie wichtig der enorm hohe Einsatz der Ehrenamtlichen ist.
Unten wird Andreas Puke sehr schnell sein: Die Tauchausrüstung, die er auf seinen Rücken hievt, wiegt rund 50 Kilo. "Aber klettern Sie da mal eine Spundwand am Rheinufer ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung