Mundart

Diese Denzlingerin liest Kindern alemannische Geschichten vor

Elena Hunn

Von Elena Hunn

Mi, 08. Mai 2019 um 09:57 Uhr

Denzlingen

Die Autorin und Übersetzerin Carola Horstmann schreibt auf Hochdeutsch und Alemannisch. Kürzlich las sie auf Initiative des Arbeitskreises Mundart in der Schule Kindern der Waldkindergärten Denzlingens aus ihrem Buch "Bravo, Bruno!" vor.

Gugummere, ummeluege, dundere – eines haben diese kryptischen Bezeichnungen gemein: Sie sind Wörter des Alemannischen. Als Artenschutz bezeichnet Carola Horstmann ihren Einsatz für den hiesigen Dialekt augenzwinkernd. Denn: "Im Wiesental, wo ich herkomme, sprechen zwar noch viele das Hochalemannische, aber insgesamt ist der Dialekt auf dem absteigenden Ast." Für ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ