Account/Login

BZ-Serie "So war der Krieg"

Drei Brüder und das Elend des Kriegs: Die Schillis aus Gengenbach

Hubert Röderer
  • Mo, 03. Juni 2013, 16:43 Uhr
    Ortenaukreis

     

Einen Sohn? Klar. Zwei? Auch das war nicht ungewöhnlich. Aber dass eine Mutter mit ansehen muss, wie gleich drei Söhne in einen mörderischen Krieg ziehen, das kam gewiss nicht alle Tage vor.

Rudolf  Schilli (links) und Eugen Schilli (rechts)  | Foto: -
Rudolf Schilli (links) und Eugen Schilli (rechts) Foto: -
Einen Sohn? Klar. Zwei? Auch das war nicht ungewöhnlich. Aber dass eine Mutter mit ansehen muss, wie gleich drei Söhne in einen mörderischen Krieg ziehen, in einen Krieg, der allen dreien bis aufs Letzte mitspielte, der sie gesundheitlich ruinierte beziehungsweise einem von ihnen sogar den Tod brachte, das kam gewiss nicht alle Tage vor, das muss eine Familie erst mal verkraften.
Das klappte nur mit unbändiger Lebenskraft und mit unerschütterlichem Gottesglaube, auch dadurch, dass man sich gemeinsam in die Arbeit stürzte – und weil da noch viele weitere eigene Kinder waren, die durch die Wirren des Krieges und die schweren Nachkriegsjahre gebracht werden mussten. So wie es bei der Familie Schilli aus dem Gengenbacher Ortsteil Schwaibach der Fall war.
Erinnerung: ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar