Covid-19

Drei Fälle aus Südbaden zeigen im Detail, wie heimtückisch das Coronavirus ist

Frank Zimmermann und Thomas Steiner

Von Frank Zimmermann & Thomas Steiner

Do, 25. Juni 2020 um 18:32 Uhr

Gesundheit & Ernährung

BZ-Plus Covid-19 ist unberechenbar. Die Spannbreite der Krankheitsverläufe reicht von "Ich wusste gar nicht, dass ich es hatte" bis zu Koma und Tod. Drei Genesene aus Südbaden berichten.

Covid-19 verläuft bei Menschen bekanntlich sehr unterschiedlich: Der eine muss künstlich beatmet werden, der andere fühlt sich wie bei einer starken Grippe, und andere bekommen kaum mit, dass sie infiziert worden sind.

Den Anteil der milden Verläufe einer Covid-19-Erkrankung schätzt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf rund 80 Prozent aller Fälle. Bei den Infizierten, die etwas von dem Virus merken, zählen Husten und Fieber zu den häufigsten Symptomen. Rund 20 Prozent der Corona-Infektionen verlaufen laut WHO so schwer, dass die Patienten im Krankenhaus behandelt werden müssen. Manche brauchen wegen Atemnot zwar Sauerstoff, können aber auf einer Normalstation behandelt werden.

Ist die Lungenfunktion so stark eingeschränkt, dass eine solche Versorgung nicht mehr ausreicht, werden sie auf die Intensivstation verlegt, in ein künstliches Koma versetzt und über einen Schlauch in der Luftröhre beatmet. Unter den an Covid-19 schwer Erkrankten sind deutlich mehr Männer als Frauen, die Sterblichkeitsrate bei Männern ist zwei bis drei Mal so hoch.

Daniel E. kann sich an seine heftige Therapie kaum erinnern
Covid-19 in seiner schlimmsten Ausprägung

Es gibt einige Wochen in der jüngsten Vergangenheit von Daniel E., an die sich der 48-Jährige so gut wie gar nicht erinnern kann. Wochen, in denen er in ein künstliches Koma versetzt worden war. E. hatte Covid-19 in seiner schlimmsten Ausprägung, er konnte wegen akuten Lungenversagens nur mit der ECMO-Behandlung (extrakorporale Membranoxygenierung) überleben. Dabei wird über eine Kanüle, die in einer großen Vene liegt, Blut aus dem Körper in eine Art künstliche Lunge geleitet, in dieser Lugenersatzmaschine mit Sauerstoff angereichert und in den Körper zurückgeführt. "Das ist eine heftige Therapie", sagt E. "Sie hilft dann, wenn die Lunge kollabiert."

Unter den Folgen der Erkrankung, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ