Trotz Vergrößerung

Dreiländergalerie in Weil am Rhein soll im Herbst 2021 fertig werden

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Mi, 29. Januar 2020 um 16:17 Uhr

Weil am Rhein

BZ-Plus Das im Bau befindliche Einkaufszentrum Dreiländergalerie in Weil am Rhein soll aufgestockt und um weitere Nutzungen ergänzt werden. Zu einer Verzögerung soll es aber nicht kommen.

Der Bauherr des Einkaufszentrums Dreiländergalerie an der Weiler Hangkante sucht nach Möglichkeiten, das Center auch außerhalb der Einkaufszeiten attraktiv zu machen. Nachdem Pläne für ein Hotel am Widerstand der Stadt gescheitert sind, sollen nun Wohnungen und Arztpraxen integriert werden. Dazu ist eine Aufstockung des Centers erforderlich. Außerdem soll auch der Solitärbau in der Tramwendeschleife ein weiteres Stockwerk erhalten, um eine Gastronomie unterzubringen.
Baustelle zum neuen Einkaufscenter Dreiländergalerie an der Hangkante: In Weil am Rhein hat der Sturm tonnenschwere Container versetzt
Darüber hat der Bauherr Cemagg am Dienstagabend bei einer nicht öffentlichen Runde die Weiler Gemeinderäte und Vertreter der Stadtverwaltung informiert. Von den 26 Stadträten haben nach Angaben der Stadtverwaltung 16 teilgenommen. Wie wichtig der Cemagg ihre neuen Pläne sind, verdeutlicht der Umstand, dass an der Gesprächsrunde im Haus der Volksbildung neben den Entscheidungsträgern der Bau- und Planungsunternehmen und Cemagg-Geschäftsführer Andreas Thielemeier auch der Investor Samuel Schapira teilnahm. Moderiert wurde die Veranstaltung von Andreas Jacob von der FIRU mbH, der auch schon die Bürgerbeteiligungsprozesse der Stadt geleitet hatte.

...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ