Durchbruch bei Verhandlungen um Nordunterführung

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Fr, 31. Januar 2020

Offenburg

BZ-Plus "Karrendurchfahrt" und nördlicher Zugang zu den Gleisen 1 bis 6 werden zusammengelegt und zur neuen Ost-West-Verbindung.

OFFENBURG (hsl). In Verhandlungen mit der Bahn hat die Stadt Offenburg buchstäblich einen Durchbruch erzielt: Die Nordunterführung des Offenburger Bahnhofs, die bislang nur in Richtung Westen geöffnet ist, wird verlängert, nach Osten "durchgestochen" und mit der nördlich parallel verlaufenden sogenannten Karrendurchfahrt zu einem neuen Bauwerk ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ