Im Profil

Ein CDU-Politiker soll auf Andreas Voßkuhle folgen

Christian Rath

Von Christian Rath

Mi, 14. November 2018 um 22:01 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Der Heidelberger Wirtschaftsanwalt Stephan Harbarth ist als Präsident des Bundesverfassungsgerichts vorgesehen. Seit 2009 ist er Bundestagsabgeordneter.

Der CDU-Abgeordnete Stephan Harbarth soll neuer Verfassungsrichter und in zwei Jahren dann neuer Präsident des Bundesverfassungsgerichts werden. Darauf haben sich vorige Woche die Fraktionsspitzen von CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen geeinigt.

Harbarth stammt aus Heidelberg und ist von Beruf Wirtschaftsanwalt. Er ist Miteigentümer der renommierten Kanzlei SZA in Mannheim. Seit 2009 ist er Bundestagsabgeordneter, hat aber nebenher immer auch als Anwalt gearbeitet. Dabei muss er seine Einkünfte zwar nicht exakt offenlegen, sie liegen jedoch in Stufe 10 (über 250 000 Euro pro Jahr). Als ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ