Rheinweiler

Ein Kriegsverbrechen, das nie geahndet wurde

Bernd Hainmüller

Von Bernd Hainmüller

So, 06. Oktober 2019 um 10:17 Uhr

Weil am Rhein

BZ-Plus Vor 75 Jahren wurden in Rheinweiler vier alliierte Gefangene Opfer eines NS-Kriegsverbrechens – der Täter, Hugo Grüner, konnte fliehen und wurde anschließend nie belangt.

Eine Wegstrecke von 18 598 Kilometern hat Bruce Hosie zurücklegen müssen, um von seinem Geburtsort Taranaki in Neuseeland zu seinem Sterbeort am Rheinufer bei Rheinweiler zu kommen. Dass er nicht in Taranaki begraben liegt, sondern auf dem Soldatenfriedhof Choloy in Lothringen, das hat er einem Mann zu verdanken, der für seinen Tod verantwortlich ist, einem Nazi-Verbrecher, der für seine Tat weder von den Aliierten noch den deutschen Behörden zur Rechenschaft gezogen werden konnte: Hugo Grüner.

Inzwischen gibt es zwei Gedenktafeln
Dies ist die Geschichte zweier Männer, die sich nicht kannten und sich vermutlich auch nie begegnet wären, gäbe es nicht im Markgräflerland den Ort Rheinweiler, in dem sich ihr Zusammentreffen abspielte, ein Zufall der Kriegsgeschichte, aber mit tödlichem Ausgang für Bruce Hosie. Es ist an der Zeit, 75 Jahre nach den Ereignissen am 7. Oktober 1944, an ihn und seine Kameraden zu erinnern – und zugleich seinen Mörder ins Licht der Öffentlichkeit zu heben, der fast schon vergessen war, weil er sich seiner Tat durch Flucht entziehen konnte. Am 7. Oktober 2019 jährt sich zum 75. Mal der Angriff einer britischen Bomberstaffel (617. Squadron "Dam busters") auf das Stauwehr Kembs-Märkt, in dessen Folge vier alliierte Piloten – darunter Bruce Hosie aus Neuseeland – einem NS-Kriegsverbrechen zum Opfer fielen.

Inzwischen haben Bad Bellingen und Weil am Rhein mit Unterstützung des Landkreises Lörrach zwei Gedenktafeln erstellt, versehen mit einem QR-Code. Sie stehen an den entscheidenden Handlungsorten – in Weil am Rhein am Stauwehr Kembs-Märkt, dem Ort des Luftangriffs und des Abschusses zweier Lancaster-Bomber, und am Rheinweg in Bad Bellingen, wo die Morde geschahen. Am kommenden Montag wird am Stauwehr Kembs-Märkt die eine Gedenktafel enthüllt – ein gutes Zeichen gegen das Vergessen, über das sich vor ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ