Nachruf

Ein Rock ’n’ Roll-Leben: Zum Tod von Joe Cocker

Peter Disch

Von Peter Disch

Di, 23. Dezember 2014 um 17:00 Uhr

Rock & Pop

Joe Cocker ist im Alter von 70 Jahren nach einem bewegten Rock ’n’ Roll-Leben gestorben. Er war einer der wenigen Interpreten, die jeden Song zu ihrem eigenen machen konnten. Ein Nachruf.

Woodstock, jenes heute mythisch verklärte Festival anno 1969, war vieles. Drei Tage der Liebe, des Friedens, der schlechten Drogen und Schlammbäder. Der Scheitelpunkt der Hippiebewegung. Aber auch ein Konzertmarathon, der Musiker mit einem Schlag weltbekannt machte. Der Folksänger Richie Havens zählte dank seines improvisierten Songs "Freedom" dazu, Carlos Santana und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung