Sasbachwalden

Ein Windrad auf der Hornisgrinde steckt im Bürokratie-Dschungel fest

Theo Westermann

Von Theo Westermann

Di, 17. Mai 2022 um 15:32 Uhr

Achern

BZ-Plus Windräder sind fast überall umstritten, aber bei kaum einem ist die Situation so festgefahren wie auf der Hornisgrinde bei Sasbachwalden. Es ist ein Symbol für die schleppende Energie-Wende im ganzen Land.

Dass der Wind heftig weht auf der Hornisgrinde, kann der Wanderer auf dem mit 1164 Metern höchsten Berg des Nordschwarzwalds am eigenen Leib erleben. Im zumeist windschwachen Südwesten gilt die Hornisgrinde als der Standort mit der besten "Windhöffigkeit". Das in Teilen baumlose Gipfelplateau ist touristisch perfekt erschlossen, mit Straße und Busanbindung. An manchen Tagen geht es zu wie auf dem ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung