Einbrecher agieren meist in Gruppen

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Sa, 30. Januar 2016

Südwest

Zahl der Delikte in Südbaden meist deutlich rückläufig, mehr Einbrüche in Offenburg und Lörrach.

FREIBURG. Die Zahl der Wohnungseinbrüche im Bereich des Polizeipräsidiums Freiburg ist im vergangenen Jahr im Vergleich zum Jahr 2014 um 24,7 Prozent zurückgegangen. Damit ist eine deutliche Umkehrung des Trends erfolgt. Denn die Zahl der Einbrüche hatte von 888 im Jahr 2011 auf 1647 im Jahr 2014 deutlich zugenommen, die 1241 angezeigten Straftaten im Jahr 2015 waren sogar weniger als im Jahr 2013 (1488). "Das ist eine sehr gute und sehr erfreuliche Botschaft", sagte der Vizepräsident des Präsidiums, Alfred Oschwald bei der Vorlage der Zahlen.
Nicht minder erfreulich: Fast die Hälfte dieser Einbrüche (596) ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung